Bevor Kaffee zu einem Getränk wird, ist es ein wertvoller und faszinierender Rohstoff.
Man muss nur an seine Verarbeitung denken, eine komplexe Aufeinanderfolge von Schritte, die mit der Plantage beginnen und bis in unsere Tassen reichen und an denen viele Menschen beteiligt sind, mit einer langen Reihe von Arbeitsschritten, die alle von großer Wichtigkeit sind.
Vom Anbau der Pflanze, über die Ernte der Bohnen bis zu den einzelnen Verarbeitungsschritten, den strengen Kontrollen auf der Reise der Säcke mit Rohkaffee direkt zu den Röstereien, von der Verpackung bis ins Café.
Eine ereignisvolle Reise, die ständige Aufmerksamkeit und sehr viel Hingabe verlangt.

Die Pflanze, ein immergrüner Strauch, gehört zur Familie der Rubiaceae und umfasst ungefähr hundert Arten von Coffea, von denen nur vier für den Verkauf der Kaffeebohnen wichtig sind: Coffea Arabica, Coffea Robusta, Coffea Liberica und Coffea Excelsa. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Sorten hängen von verschiedenen Einflüssen ab, beispielsweise: geografische Herkunft, also Klima und der geeignete Boden für den Anbau, die Art der Bestäubung, die enthaltene Koffeinmenge und damit der erhaltene Geschmack.

Alles beginnt mit der Ernte der reifen Früchte, die eine rote Farbe angenommen haben. Der Vorgang ist nicht einfach, wenn man bedenkt, dass die Früchte des Kernobsts nicht alle zur selben Zeit reif sind. Es gibt verschiedene Erntemethoden: Picking, d.h. das Pflücken mit der Hand, bei dem in mehreren Durchgängen nur die reifen Früchte geerntet werden; die mechanische Methode (mit Maschinen), die nur in Ebenen zum Einsatz kommt und schließlich das Stripping, bei dem die Früchte in einem Vorgang geerntet werden (auch die Früchte, die noch nicht reif sind).
Nach der Ernte kommen die Verarbeitungsphasen der Früchte: die Trockenbearbeitung, Halbtrockenbearbeitung und Nassbearbeitung. Nach der Verarbeitung werden die Kaffeebohnen geprüft und sortiert, anschließend kommen sie in Säcke und sind reisefertig. Nach dem eventuellen Entzug des Koffeins folgen das Rösten und das Mahlen.

Nach einem so komplexen und schwierigen Vorgang benötigt der Kaffee die erfahrene Hand des Barista und eine Qualitätsausstattung, Kaffeemaschine und Mühle, um ein Espresso von höchster Qualität zu werden.

Cappucchino